Neues aus dem Erzgebirge /Erzgebirgsnews /

Was Fritz so erfahren hat! -

Termine: Mittleres Erzgebirge
Augustusburg
Scharfenstein.
Ausstellung, Anton Günther in Bozi Dar
Ausstellung: "Erzgebirgsheimat in Bildern".
.
.


001
002
003
004
005
006
007
007

Letzte Änderung am 01.07.2017

Meine heutigen Empfehlungen!


Presseinformation

Sächsische Orgelakademie e. V. gestaltet vom 3. - 24. September Internationale Schönburger Orgelwochen 2017
Traditionsgemäß veranstaltet die Sächsische Orgelakademie e.V. auch in diesem Jahr in unserer Region im September unter Schirmherrschaft von Landrat Dr. Christoph Scheurer und Gesamtleitung des Vorsitzenden Dr. Johannes Roßner Internationale Schönburger Orgelwochen. Die Veranstaltungen werden gefördert durch die Sparkasse Chemnitz, den Landkreis Zwickau, die Lummer Mittelstandsberatung, die Stadt Hohenstein-Ernstthal sowie die Evangelischen Kirchgemeinden Hohenstein-Enstthal, Callenberg, Neukirchen und Stollberg.

Faltblätter mit dem vollständigen Veranstaltungsprogramm und Angaben zu den Tickets sind in den jeweiligen Veranstaltungsorten erhältlich, im Schloss Waldenburg, in der Buchhandlung Steffi Grigo in Waldenburg und bei den beteiligten Kirchgemeinden.
Alle Veranstaltungen werden auf www.saechsiche-orgelakademie.de/Kalender angekündigt.

Interessenten für die Exkursion ins Erzgebirge am 14. September (Abfahrt 8 Uhr in Lichtenstein, Parkplatz und Haltestelle Teichplatz gegenüber Foto-Haus Diettrich/Chemnitzer Straße - Rückkkehr ca. 18.30 Uhr) können sich bis 10. September 2017 gern per E-Mail unter saechsische-orgelakademie@web.de, telefonisch unter 0175/ 2029824 oder per Post: Sächsische Orgelakademie e. V., Badergasse 17, 09350 Lichtenstein anmelden.
Die Teilnahmegebührt beträgt 25,00 € pro Person.
Die Exkursion leitet wie in den letzten Jahren Prof. Andreas Schröder aus Karlsruhe. Ziele sind die Oertel-Orgel in der St. Martins-Kirche Zschopau, die Hildebrandt- Orgel in der Kirche "Zum Heiligen Kreuz" in Lengefeld und die große Jehmlich-Orgel in der St. Johanniskirche in Lößnitz. Eine Mittags- und eine Kaffeepause sind wie immer eingeplant.

Auch in diesem Jahr gibt es eine Reihe repräsentativer Konzerte und musikalische Events zu erleben:
Am 3. September haben Musikfreunde die Möglichkeit unter zwei Konzerten auszuwählen:
Das Eröffnungskonzert findet um 16 Uhr in der St. Christophorikirche Hohenstein-Ernstthal mit dem beliebten Konzertduo Markus und Pascal Kaufmann statt. Unter dem Titel "Aus der russischen Seele" erleben die Zuhörer fulminante Orgelmusik und zu vier Händen und Füßen mit Werken u. a. von Tschaikowski, Chatschaturjan und Rachmaninov. Am gleichen Tag um 17 Uhr verzaubern die Tänzerin Adela Srncova und der Organist Jaroslav Tuma aus Prag die Konzertbesucher mit Ihrem Programm "Die Königin Orgel tanzt" in der St. Jakobikirche Stollberg.




Am Sonnabend, dem 9. September, lädt Dr. Johannes Roßner von 10 - 12 Uhr zum Orgelforum, einem Seminar zum Zuhören und Mitspielen, ins Daetz-Centrum Lichtenstein ein. Die Besucher erwartet ein Vortrag mit Musikbeispielen zum Thema "Lutherchoräle im Wandel der Zeit".
Am Sonntag, dem 10. September, dem 7. Deutschen Orgeltag und Tag des offenen Denkmals, 17 Uhr, erfreut Kreuzkirchenorganist Holger Gehring (Dresden) die Konzertbesucher mit einem Orgelkonzert an der historischen Kreuzbach-Orgel der St. Katharinenkirche in Callenberg.

Unter dem Motto "Orgel trifft Jazz" werden die Brüder Markus und David Ludwig am Sonnabend, dem 16. September, um 19 Uhr in der Ev.-Luth. Kirche Neukirchen/Erz. (b. Chemnitz) zu erleben sein. Mit Instrumenten der Klarinetten- und Saxophonfamilie sowie Orgel werden die beiden Musiker mit bekannten und beliebten Jazztiteln die Musikfreunde begeistern.

Ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums steht die Veranstaltung am Sonntag, dem 17. September, 17 Uhr, in der Schlosskapelle Waldenburg. Unter dem Thema "Luthers Ein feste Burg ist unser Gott - vom Trostlied zur heimlichen Nationalhymne" gestaltet der ehemalige Kirchenmusikdirektor aus Karlsruhe Prof. Andreas Schröder ein interessantes Programm mit Vortrag und anschließendem Konzert an der Jahn-Orgel.

Am 24. September schließt sich der musikalische Kreis der diesjährigen Schönburger Orgelwochen wiederum in der St. Christophorikirche Hohenstein-Ernstthal um 16 Uhr mit dem Festlichen Abschlusskonzert für Chor, Orchester und Solisten.
Unter der Leitung von Kantor Hannes Sonntag musizieren die Kantorei der St. Christophori-Gemeinde Hohenstein-Ernstthal, das Collegium Instrumentale Chemnitz und die Sopranistin Barbara Christina Steude (Dresden). Auf dem Programm stehen Werke von J. S. Bach (Solokantate "Jauchzet Gott in allen Landen", Franz Schubert (Deutsche Messe) und Felix Mendelssohn Bartholdy (42. Psalm "Wie der Hirsch schreit"), die jedem Musikfreund einen besonderen Ohrenschmaus bereiten werden. Karten hierfür sind bereits im Vorverkauf ab 15. August in den Pfarrämtern Hohenstein-Ernstthal und in der Stadtinformation erhältlich sowie Restkarten an der Abendkasse.


Sächsische Orgelakademie e. V. Badergasse 17, 09350 Lichtenstein, Tel.: 0175 2029824
Tel. 0175/ 2019824;





zum Seitenanfang

002 Augustusburg
.




Fest der Vereine in Augustusburg

Ich empfehle einen Besuch von Schloß Augustusburg.
zum Seitenanfang

003 Scharfenstein

Auf der Burg ist täglich etwas los!
Ich kann einen Besuch der Erlebnisburg Scharfenstein nur ans Herz legen.
Parkplätze am Bahnhof und unter der Burg am Fluß.
Burg mit:
Museum, Erzgebirgsausstellung und Stülpnermuseum
Burggatstätte mit Niveau
Ständige Vorführungen traditioneller erzgebirgischer Tätigkeiten
Kinderbastelraum, auch für Erwachsene zu empfehlen!
Shopping: Erzeugnisse aus der Umgebung,
Mineralien, Spielzeug aus dem Erzgebirge, Textilien vom Webstuhl, Handarbeitsshopp, u. a. m.
zum Seitenanfang

004 Bozi Dar - Gottesgab

Ausstellung über Erzgebirgssänger in Bozi Dar - Gottesgab, dirkt hinter dem Grenzübergang Oberwiesenthal.
An das Leben von Anton Günther (1876 bis 1937) erinnert derzeit die Ausstellung im kleinen Museum vom Informationszentrum in Boti Dar - Gottesgab. Anton Günther, der über 100 Volkslieder komponierte, gilt als Erfinder der Liedpostkarte. (SZ/gsc)

Geöffnet ist das Museum Dienstags bis Freitags von 14 bis 17 Uhr, an Wochenenden von 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr.

zum Seitenanfang


005 Ausstellung: "Erzgebirgsheimat in Bildern".


EINLADUNG zur Gemäldebetrachtung
"Erzgebirgsheimat in Bildern" - von Althof und Freunden
in der "Alhofgalerie".

In 09514 Rauenstein, Nr. 18
Ein Besuch lohnt sich!



zum Seitenanfang


006 ErzgebirgsCard



Damit können die am Verbund beteiligeten Einrichtungen preisgünstig besucht werden.

zum Seitenanfang
zurück zur Startseite

008 BERGSTEIGER-ALMANACH III; NEU !!!


BERG-HEIL und HANDSCHLG
Eine STEINMANN - Pproduktion.
Band VII ist endlich erschienen!
Diesmal -......


....
======================================

Im Band II fand Fritz einen Spruch aus der Pforzheimer Hütte:
"Wie oft bist du schon umgekehrt?
Es war nicht Feigheit, hat dich der Berg gelehrt.
Dem Leichtsinn fällt ein Gipfel scheinbar in den Schoß.
Doch im Verzicht zeigt sich der Meister groß.
Du stehst ein Leben lang mit dir im Krieg.
Sich selbst bezwingen ist der größte Sieg."

Fritz empfieht auch die Nummer III - ein ausgezeichneter Almachach!
Alle Nummern können bei "Fritz" bestellt werden.
E-Mail: ludwig.eppendorf@freenet.de

Anfragen und Hinweise zu einzelnen Beiträgen im Bersteigeralmanach Band I und II aus der Reihe
"BERG-HEIL und HANDSCHLAG" richten Sie bitte direkt an:
Heinz Gliniorz
Remscheider Str. 1a
01796 Pirna
Phonefax: 03501 773008

zum Seitenanfang
zurück zur Startseite